Rabea Landgraf, M.A.

Doktorandin

Rabea Landgraf


Wissenschaftliche Tätigkeit

Wissenschaftliche Hilfskraft im interdisziplinären Forschungszentrum "Stimme und Emotion" der CAU Kiel. (04/2010 - 04/2011)


Bachelorarbeit

Reduplikation im Teop - eine phonetische Perspektive


Masterarbeit

Linguistische Charakteristika von Dialogen im fahrenden Auto und wie sie sich im Labor simulieren lassen

 

Doktorarbeit

Die Effekte kommunikationsunterstützender Systeme auf natürliche Dialogsprache im Auto (in Arbeit)


Workshops und Konferenzen

Workshop der CAU Kiel zur linguistischen Theorie der Role and Reference Grammar mit Prof. Dr. Robert D. Van Valin, Jr., Universität Düsseldorf. (24.02.2012)

The 4th International Symposium on Tonal Aspects of Languages (TAL), Nijmegen, Die Niederlande. (13.-16.5.2014)

41. Jahrestagung für Akustik (DAGA) in Nürnberg. (16. - 19.3.2015)

 

Publikationen

Landgraf, R. (2014). Are you serious? Irony and the perception of emphatic intensification. Proceedings of the 4th International Symposium on Tonal Aspects of Languages (TAL). Nijmegen, Netherlands, S. 91-94.

John, T., R. Landgraf, C. Lüke, S. Rohde, G. Schmidt, A. Theiß, J. Withopf (2014). Über die Verbesserung der Sprachkommunikation in geräuschbehafteten Umgebungen. In: O. Niebuhr (Hrsg.): Formen des Nicht-Verstehens. Frankfurt, Peter Lang. S. 185-203.

Landgraf, R., O. Niebuhr, G. Schmidt, T. John, C. Lüke, A. Theiß (2015). Von der Straße ins Labor: Die Modifikation der Sprachproduktion bei lauten Fahrgeräuschen. 41. Jahrestagung für Akustik (DAGA). Nürnberg, Deutschland, S. 414-417.

Niebuhr, O., B. Peters, R. Landgraf, G. Schmidt (2015). The Kiel Corpora of "Speech & Emotion" - A Summary. 41. Jahrestagung für Akustik (DAGA). Nürnberg, Deutschland, S. 1011-1014.

Landgraf, R. (2015). Simulating complex speech-production environments. In: O. Niebuhr, R. Skarnitzl (Eds.): Tackling the Complexity of Speech. Epocha, Prague. S. 97-110.

 

 

Vorträge

im Rahmen einer Prosodie-Vorlesung am 24.06.2014 in der Universität Kiel:  Der Lombard-Effekt im fahrenden Auto und seine Simulation im Labor