Regelungen der Fachbibliotheken

  1. Zugang für alle nur mit Mund-Nasen-Bedeckung (wegen der nicht zu vermeidenden Begegnungen an
  2. Zugang für Studierende nur mit Korb (= Begrenzung der gleichzeitigen Benutzung auf maximal 40 Nutzer)
  3. Ein- und Austragen in die ausliegende Registrierungsliste für alle
  4. Mäntel, Taschen und dergleichen sind vor Betreten des Benutzungsbereichs in der Garderobe zu verwahren
  5. Betreten des Benutzungsbereichs für Studierende ohne Abgabe des Fachbibliotheksausweises oder CAU-Card.
  6. Aufenthaltsdauer für Studierende innerhalb der Bibliothek soll maximal 1 Stunde sein (dies wird von den Bibliothekar*innen stichprobenartig bei Rundgängen geprüft). Gruppenarbeit oder ein längerer Lernaufenthalt für Einzelpersonen ist zur Zeit nicht gestattet. Längerer Aufenthalt im Treppenhaus (d.h. Warteschlangen vor der Bibliothek) wird nicht toleriert (Kontrolle durch Bibliothekar*innen und Hinweis durch Plakate)
  7. Ausleihe von maximal 3 Büchern für 1 Woche ist zunächst nur für Examenskandidaten möglich (ein entsprechender Nachweis durch Schreiben des Prüfungsamts muss vorgelegt werden). Diese Regelung soll erst einmal für 2 Wochen gelten und kann gegebenenfalls , wenn sich das als praktikabel  erweist und sich die Lage entspannt hat, auf alle Studierende unserer Fächer ausgeweitet werden. Sollten aufgrund weniger strenger Auflagen wieder mehr Nutzer zeitgleich und für längeren Aufenthalt zugelassen werden können, würden wir diese Ausleihe auch wieder auf die vorher übliche reine „Wochenendausleihe“ für die Studierenden beschränken. Für diese „Corona-Ausleihe“ benutzen die Studierenden extra konzipierte Leihscheine, die von den Aufsichtskräften verwaltet werden.
  8. Die Buchausleihe von Mitarbeiter*innen erfolgt wie üblich mit den gewohnten Leihscheinen und Verwaltung durch die Aufsichtskräfte. Außerhalb der Öffnungszeiten stecken diese die Leihscheine wie bisher auch durch den Schlitz am Aufsichtskasten.
  9. Die Bibliothekar*innen und Hilfskräfte sind während ihrer Arbeitszeiten auch vor Ort (bitte mit Abstand von der Bürotür aus) für Fragen von Mitarbeiter*innen und Studierenden ansprechbar. Es werden auch weiterhin Bücher aus Magazinräumen auf Anfrage möglichst zeitnah für alle Benutzer*innen geholt.

Außerdem:

  • Alle Mitarbeiter*innen dürfen die Bibliothek während der Öffnungszeiten nur durch den Haupteingang betreten und den Kopierraum nur einzeln zu nutzen.
  • Im Aufenthaltsraum (der mit den Süßigkeiten- und Kaffeeautomaten, der als solcher jetzt nicht mehr genutzt werden soll), besteht eine zusätzliche Möglichkeit zum Händewaschen.
  • Das Hygienekonzept schreibt als wichtigen Punkt  eine ausreichende Durchlüftung der Räumlichkeiten vor. Deshalb muss die automatische Lüftungsanlage durchgehend laufen und auch die geöffneten Fenster gehören dazu und sollen nur vom Bibliothekspersonal geschlossen werden.