Publikationen in Auswahl

Monografien 

  • Götter und Mythen des Nordens. Ein Handbuch. München 2013.

  • gemeinsam mit Andreas Vollmer und Julia Zernack: Isländersagas. Texte und Kontexte. Frankfurt a. M. 2011.

  • Eigi einhamr. Beiträge zum Weltbild der Eyrbyggja saga. Berlin, New York 2005 (Ergänzungsbände zum RGA; 48).

  • Der Mythos der Edda. Nordische Mythologie zwischen europäischer Aufklärung und nationaler Romantik. (Diss. München 1999). Tübingen, Basel 2000.

 

Herausgebertätigkeit

  • gemeinsam mit Lutz Rühling und Henk van der Liet: European Jounal of Scandinavian Studies (bis 2010 = skandinavistik).

  • gemeinsam mit Katarina Yngborn: Ritter und Elfen, Liebe und Tod. Nordische Balladen des Mittelalters. München 2011.

  • gemeinsam mit Julia Zernack und Andreas Vollmer: Isländersagas. 5 Bände. Frankfurt a. M. 2011.

  • gemeinsam mit Wilhelm Heizmann und Heinrich Beck: Analecta Septentrionalia. Beiträge zur nordgermanischen Kultur- und Literaturgeschichte. Berlin, New York 2009. (Ergänzungsbände zum RGA ; 65).

  • gemeinsam mit Uwe Englert: Vereinzelt Schneefall. Neue Texte aus Skandinavien. Frankfurt a. M. 2004 (= Neue Rundschau 115, 2004, 3).

  • gemeinsam mit Miriam Kauko: Kontinuität in der Kritik. Historische und aktuelle Perspektiven der Skandinavistik. Freiburg i. Br. 2004 (Rombach nordica ; 7).

 

Übersetzungen

  • aus dem Altisländischen: Die Saga von den Leuten auf Eyr. Eyrbyggja saga. Hg. u. aus dem Altisländischen übersetzt von Klaus Böldl. In: Isländersagas. Bd. 2. Hg. von Klaus Böldl, Andreas Vollmer, Julia Zernack. Frankfurt a. M. 2011. S. 253-405.

  • Ari Þorgilssons Isländerbuch. Íslendingabók. In: Böldl, Klaus et al.: Isländersagas. Texte und Kontexte. Frankfurt a. M. 2011. S. 212-229.

  • Auszüge aus dem "Buch der Landnahmen". Landnámabók. In: Böldl, Klaus et al.: Isländersagas. Texte und Kontexte. Frankfurt a. M. 2011. S. 230-257.

  • aus dem Schwedischen: Gabriella Håkansson: Das Mirakel. Erzählung. In: Böldl, Klaus und Uwe Englert (Hg.): Vereinzelt Schneefall. Neue Texte aus Skandinavien. Frankfurt a. M. 2004 (= Neue Rundschau 115, 2004, 3), S. 60–67.

  • aus dem Schwedischen: Helena Ljungström: Vögel und anderes. Kurzprosa. In: Böldl, Klaus und Uwe Englert (Hg.): Vereinzelt Schneefall. Neue Texte aus Skandinavien. Frankfurt a. M. 2004 (= Neue Rundschau 115, 2004, 3), S. 124-134.

  •  

    Aufsätze und Artikel (Auswahl)

    • "'Chorea est circulus, cuius centrum est diabolus.' Tanzmotive in nordischen Balladen im Kontext der mittelalterlichen kirchlichen Tanzkritik." In: Heitmann, Annegret und Katarina Yngborn (Hg.): »Rider ud saa vide...« Balladenspuren in der skandinavischen Kultur (Rombach Nordica ; 22). Freiburg i. Br. 2016. S. 39-69.

    • "Biedere Bauern und lasterhafte Edelmänner: Elitekritische Tendenzen in den spätgotischen Kalkmalereien Schwedens und Dänemarks". In: Heizmann, Wilhelm und Joachim Schiedermair (Hg.): Hoch, Ebenhoch, der Dritte. Elite als Thema skandinavistischer Literatur- und Kulturwissenschaft, Sonderdruck. In: Heitmann, Annegret und Wilhelm Heizmann: Müncher Nordistische Studien. Bd. 8. München 2012. S. 207-260.

    • Isländersagas: Erzählen jenseits von Literatur? In: Neue Rundschau 122, Heft 4, 2011. S. 155-164.

    • „Königsmacher und Königsmörder. Samen in fundierenden Erzählungen des Mittelalters“. In: Heizmann, Wilhelm, Klaus Böldl et al.: Analecta Septentrionalia. Beiträge zur nordgermanischen Kultur- und Literaturgeschichte. Berlin, New York 2009. (Ergänzungsbände zum RGA ; 65). S. 125-150.

    • „Wikinger“ (gemeinsam mit Thorsten Andersson). In: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Bd. 35. Berlin, New York 2007. S. 697-708.

    • „Die Frömmigkeit der Fische. Zur Zoologie der Historia gentibus septentrionalibus von Olaus Magnus“. In: Heitmann, Annegret, Wilhelm Heizmann et al.: Tiere in skandinavischer Literatur und Kulturgeschichte. Repräsentationsformen und Zeichenfunktionen. Freiburg i. Br. 2007 (Rombach Nordica ; 13). S. 115-141.

    • „Drachenbrut und Leichenteile. Anmerkungen zur Ikonographie des Drachenkampfs in Bernt Notkes Stockholmer St. Görans-Gruppe (1489)“. In: Heitmann, Annegret, Wilhelm Heizmann et al.: Tiere in skandinavischer Literatur und Kulturgeschichte. Repräsentationsformen und Zeichenfunktionen. Freiburg i. Br. 2007 (Rombach Nordica ; 13). S. 95-114.

    • „Weltbild“. In: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Bd. 33. Berlin, New York 2006, S. 445-451.

    • „Altnordisches Leben. Zur romantischen Anthropologie Karl Weinholds“. In: Böldl, Klaus und Miriam Kauko (Hg.): Kontinuität in der Kritik. Historische und aktuelle Perspektiven der Skandinavistik. Freiburg i. Br. 2004 (Rombach nordica ; 7). S. 91-106.

    • ”Götterdämmerung”. Eddufræði í Þýskalandi á 18. og 19. öld og áhrif þeirra á Richard Wagner. In: Skírnir 170, 1996. S. 357-388. a.. Weintrauben und Wunderstrände. Auf der Suche nach Vínland: Vor tausend Jahren entdeckten Wikinger die Neue Welt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. November 2000.

    • “’Doppelt so alt als alles Alte’ – Überlegungen zur Intermedialität der Heldensage im nordischen Früh- und Hochmittelalter“. In: Heitmann, Annegret u. Joachim Schiedermair (Hg.): Zwischen Text und Bild. Zur Funktionalisierung von Bildern in Texten und Kontexten. Freiburg i. Br. 2000 (Rombach nordica ; 2), S. 201-222.

    • ”Viel herrliche Genossen auf Haiden, Klippen und holdblüh’nder Flur”: Zu Friedrich de la Motte-Fouqués romantischen Bearbeitungen der Gunnlaugs saga und der Ólafs saga Trygg-vasonar. In: skandinavistik 24, 1994, Heft 1. S. 1-17.