Disserationsprojekt

Das Dissertationsprojekt wurde im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung der CAU-Kiel durchgeführt. Im Fokus des Projekts stand die Förderung von Aussprache im Dänischunterricht. In diesem Bereich musste sich zunächst mit der Erarbeitung theoretischer Grundlagen auseinandergesetzt werden. Es wurde empirisch untersucht, welche dänischen Laute sich für deutsche L2-Dänischlerner als schwierig darstellen und anschließend geprüft wie sich fehlerhaft produzierte Laute in Kommunikationssituationen mit dänischen L1-Sprechern auswirken. Die Ergebnisse können grundlegend für die Formulierung praktischer Hinweise für Lehrkräfte sein. So geben sie Aufschluss darüber, wie sich eine explizite sprachenpaarspezifische Ausspracheförderung gestalten sollte und welche Laute dabei unbedingt berücksichtigt werden sollten.

Die Dissertation wurde am 14.02.2019 mit dem Titel "Dänische L2-Aussprache von Lernern mit Deutsch als Ausgangssprache. Fehler und Fehlerschwere" eingereicht.

Für weitere Informationen: Projektwebseite Dans