Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (2 Stellen) am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft, befristet, 65% Umfang

Das Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS) der Christian- Albrechts- Universität zu Kiel, Professur für Skandinavische Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Steffen Höder) sucht zum 01. März 2020 zwei

                                                                                                                     

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)

mit Zielrichtung Promotion

 

befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 65% der einer Vollbeschäftigung, (zzt. 25,155 Stunden). Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe

13 TV-L.

 

Die Stellen sind dem Forschungsprojekt Grammatische Arealität in Nordeuropa und Norddeutschland (GrammArNord) zugeordnet. Das Projekt untersucht aus sowohl dialektologischer als auch arealtypologischer Perspektive sprachliche Arealbildung in norddeutschen und skandinavischen Varietäten, insbesondere auf der Ebene von Dialekten und anderen Nonstandardvarietäten. Im Mittelpunkt steht der Aufbau eines digitalen Sprachatlasses zu entsprechenden Merkmalen.

 

Voraussetzungen: Geeignete Bewerber*innen (m/w/d) besitzen einen sehr guten Hochschulabschluss in Skandinavistik, Germanistik, Allgemeiner Sprachwissenschaft oder einem vergleichbaren Fach (Magister, Staatsexamen oder Master). Sie können deutsche, englische oder festlandskandinavische Fachtexte lesen und auf Englisch schreiben.

 

Von Vorteil sind außerdem weitere skandinavische Sprachkenntnisse sowie Erfahrungen in den Bereichen Dialektologie, Areallinguistik oder Typologie.

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien bisheriger Abschlüsse und Zeugnisse; wenn vorhanden: Publikationsliste) richten Sie bitte bis zum 15. November 2019 per Mail oder per Post an Prof. Dr. Steffen Höder. Auch für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herrn Höder.

 

Prof. Dr. Steffen Höder

Christian- Albrechts- Universität zu Kiel

Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft

Christian- Albrechts- Platz 4

24098 Kiel

 

s.hoeder@isfas.uni-kiel.de

 

Telefon +49 431 880-4587