Ehemalige MitarbeiterInnen

Prof. Dr. Oliver Niebuhr

Details

Prof. Dr. Oliver Niebuhr

 

Liebe Besucher meiner ISFAS-Seite,


Ich bin mit Wirkung zum 01.01.2015 als Associate Professor of Communication & Innovation an die Süddänische Universität gewechselt.

Sie erreichen mich ab sofort unter

olni AT sdu.dk.



 

 

 

 

 

Navigation



...Curriculum vitae

 

  • 1998 - 2002: Magisterstudiengang an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel,
    - Hauptfach: Phonetik und digitale Sprachverarbeitung (Akademische Lehrer: Prof. Klaus J. Kohler, Prof. Adrian P. Simpson und Prof. Jonathan M. Harrington)
    - Nebenfach: Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft (Akademische Lehrer: Prof. Ulrike Mosel und Prof. Ursula Pieper)
    - Nebenfach: Psychologie (Akademische Lehrer: Prof. Dirk Wendt, Prof. Rainer Mausfeld und Prof. Thomas Bliesener)
  • 2002 - 2003: Magisterprüfungen und Magisterarbeit mit dem Titel: "Perzeptorische Untersuchungen zu Zeitvariablen in Grundfrequenzgipfeln"
  • 2003 - 2006: Promotion an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, unterstützt durch ein Stipendium im Rahmen des Landesgesetzes zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses
    Dissertation mit dem Titel: "Perzeption und kognitive Verarbeitung der Sprechmelodie - Theoretische Grundlagen und empirische Untersuchungen", betreut durch Prof. em. Klaus J. Kohler.
    Thema der Disputation: "Von der Physiologie zur komunikativen Funktion der Sprechstimme"
    Doktorprüfung am 06.12.2006 mit "summa cum laude" bestanden
  • 2006-2007: Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit Prof. em. Klaus Kohler: "Das semantische Feld der Emphase und seine phonetische Ausprägung"
  • April-August 2007: Wissenschaftlicher Betreuer und Lehrkraft im SPRINT-Programm des Landes Schleswig-Holsteins an der VHS Rendsburger-Ring e.V. zur Intensivfoerderung der deutschen Sprache bei Vorschulkindern
    Zudem Lehrbeauftragter am IPdS Kiel
  • 2007-2009: "Experienced Researcher" (Post-Doc) im Projekt 4 des ]interdisziplinären europäischen Marie Curie Forschungsnetzwerks "Sound2Sense: Making sense of speech sounds". Die Arbeit an diesem Projekt, das die Wahrnehmung post-lexikalischer Assimilationen in verschiedenen Sprachen vergleichend untersucht, findet am "Laboratoire Parole & Langage" an der Universität der Provence in Aix-en-Provence statt.
  • Juli-September 2009: Forschungsaufenthalt am Department of Psychology der Universität York (UK) auf Basis eines "small research grant" der British Academy zu "vowel differences in the context of English sibilant assimilation", in Zusammenarbeit mit Prof. Gareth Gaskell und Dr. Richard Ogden.
  • Seit Oktober 2009: Juniorprofessor für Analyse gesprochener Sprache an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Seit 2010: Direktor und Sprecher des Forschungszentrums "Stimme&Emotion" an der Christian-Alrechts-Universität zu Kiel

 



...Forschungsgebiete

 

Meine Forschungsgebiete und -interessen umfassen

  • Wahrnehmung der Sprechmelodie im Deutschen und anderen Sprachen. Hierbei sind die folgenden Fragestellungen von besonderem Interesse:
    - Wie sind die funktionalen Komponenten der Sprechmelodie zu konzeptualisieren? 
    - Wie sind sie kodiert? Hierbei steht der Einfluss des Kontextes sowie das Zusammenwirken melodischer und segmenteller Ereignisse im Vordergrund.
    - Die Trennung von Mikro- und Makroprosodie und deren Reintegration in die Wahrnehmung kommunikativer Kategorien.
  • Wahrnehmung von Akzent, Rhythmus und Phrasierung, vor allem unter den folgenden Gesichtspunkten:
    - melodische und nicht-melodische Formen des Akzentes und ihre Unterschiede in Funktion und Bedeutung.
    - Die "konstruktive" Komponente bei der Wahrnehmung von Akzent, Rhythmus und Phrasierung (in Form signalexterner interpretativer Wahrnehmungsprozesse).
  • Prosodische Modelle und Phonologien; speziell die weitere Entwicklung des Kieler Intonationsmodells (KIM) und dessen prosodischen Etikettiersystems PROLAB.
  • Produktion und Wahrnehmung "verschliffener" (reduzierter) Sprache mit sprachübergreifender Perspektive auf folgenden Fragen:
    - Reduktion oder artikulatorische Reorganisation: Ist der Informationsgehalt verschliffener Sprache wirklich geringer (wie es durch den Begriff "reduziert" impliziert wird)? Welche phonetischen Details sind resistent gegen Elisionen oder Assimilationen von Lauten?
    - Welche artikulatorischen und kognitiven Gesetzmäßigkeiten oder Beschränkungen liegen der Produktion verschliffener Sprache zugrunde?
    - Inwieweit ist die Dekodierung von verschliffener Sprache eine Rekonstruktion und welche Rolle spielen sprachuniverselle und sprachspezifische Prozesse hierbei?
  • Die multimodalen, verbalen und nicht-verbalen Charakteristika expressiver Sprache, insb. mit Blick auf die folgenden Aspekte: 
    - Die phonetischen und phonologischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Emphase und Emotion; wo und wie laessen sich Grenzen ziehen? 
    - Die Produktion und Wahrnehmung von Emotionen "außerhalb optimaler Studiobedingungen"; Was kann wann und wodurch differenziert werden? 
    - Wieviele Unterkategorien von Emphase und Emotion muessen unterschieden werden? Wie sehen die formalen und funktionalen Netzwerke von Emphase und Emotion aus?
  • Wahrnehmung und kognitive Verarbeitung von (sprachlichen) Reizen, z.B. vor dem Hintergrund von Parallelen in der Verarbeitung visueller und auditiver Signale; der Status der Kategorialen (Sprach-)Wahrnehmung, die Wahrnehmung von Assimilationen über Sprachen hinweg.
  • Die funktionale Anatomie und Physiologie des Kehlkopfes, einschließlich der Prozesse zur Erzeugung und Modifikation von Stimmlippenschwingungen.

 



...ausgewählte Publikationen

 

Niebuhr, O. (2003). Perzeptorische Untersuchungen zu Zeitvariablen in Grundfrequenzgipfeln. Magisterarbeit an der Universität Kiel. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2003). Perceptual study of timing variables in F0 peaks. Proceedings of the 15th ICPhS,Barcelona, Spanien, 1225-1228. Als PDF-Datei herunterladen.
Kommentierte Hörbeispiele hierzu: WAV file #1WAV file #2WAV file #3WAV file #4WAV file #5.

Niebuhr, O. (2004). Intrinsic Pitch in Opening and Closing Diphthongs of German. Proceedings of the 2nd International Conference of Speech Prosody, Nara, Japan, 733-736. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. und K.J. Kohler (2004). Perception and Cognitive Processing of Tonal Alignment in German. Proceedings of the International Symposium on Tonal Aspects of Languages: Emphasis on Tone Languages, Beijing, China, 155-158. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2005). Sequenzen phonologischer Intonationsgipfel. Theoretische Moeglichkeiten und empirische Realisierung im segmentellen Kontext. Arbeitsberichte des Instituts für Phonetik und digitale Sprachverarbeitung (AIPUK) 35a, 55-96. Als PDF-Datei herunterladen. Siehe auch die dazugehörigen Hörbeispiele.

Dombrowski, E. und O. Niebuhr (2005). Acoustic patterns and communicative functions of phrase-final rises in German: activating and restricting contours. Phonetica 62, 176-195. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2006). The role of the accented-vowel onset in the perception of German early and medial peaks. Proceedings of the 3rd International Conference of Speech Prosody, Dresden, Germany, 109-112. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. und G. I. Ambrazaitis (2006). Alignment of medial and late peaks in German spontaneous speech. Proceedings of the 3rd International Conference of Speech Prosody, Dresden, Germany, 161-164. Als PDF-Datei herunterladen. Siehe auch dazugehörige Liste mit Hörbeispielen.

Niebuhr, O. (2007). The signalling of German rising-falling intonation categories - The interplay of synchronization, shape, and height. Phonetica 64, 174-193. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2007). Categorical perception in intonation: a matter of signal dynamics? Proceedings of the Interspeech 2007, Antwerp, Belgium, 109-112. Als PDF-Datei herunterladen. Siehe auch dazugehörige Erlaeuterungen.

Kohler, K.J. und O. Niebuhr (2007). The phonetics of emphasis. Proceedings of the 16th ICPhS, Saarbruecken, Germany, 2145-2148. Als PDF-Datei herunterladen. Siehe auch dazugehörige Illustrationen und Audiobeispiele.

Niebuhr, O. (2007). Perzeption und kognitive Verarbeitung der Sprechmelodie. Theoretische Grundlagen und empirische Untersuchungen (Language, Context, and Cognition, Vol. VII). Berlin/New York: deGruyter. Klicken Sie hier.

G. I. Ambrazaitis und O Niebuhr (2008). Dip and hat pattern: a phonological contrast of German? Proceedings of the 4th International Conference of Speech Prosody, Campinas, Brazil, 269-272. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2008). The effect of global rhythms on local accent perceptions in German. Proceedings of the 4rd International Conference of Speech Prosody, Campinas, Brazil, 331-334. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2008). Coding of intonational meanings beyond F0: Evidence from utterance-final /t/ aspiration in German. Journal of the Acoustic Society of America 142/2, 1252-1263.

Niebuhr, O., C. Meunier, L. Lancia (2008). On place assimilation in French sibilant sequences. Proceedings of the 8th international seminar on speech production, Strasbourg, France, 221-224. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2009). F0-based rhythm effects on the perception of local syllable prominence.Phonetica 66, 95-112. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2009). Intonation segments and segmental intonations. Proceedings of the 10th Interspeech conference, Brighton, UK, 2435-2438. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. und H.P. Pfitzinger (2010). On pitch-accent identification - The role of syllable duration and intensity. Proceedings of the 5th International Conference on Speech Prosody, Chicago, USA, 1-4. Als PDF-Datei herunterladen.

Dombrowski, E. und O. Niebuhr (2010). Shaping phrase-final rising intonation in German. Proceedings of the 5th International Conference on Speech Prosody, Chicago, USA, 1-4. Als PDF-Datei herunterladen.

Kleber, F. und O. Niebuhr (2010). Semantic-context effects on lexical stress and syllable prominence. Proceedings of the 5th International Conference on Speech Prosody, Chicago, USA, 1-4. Als PDF-Datei herunterladen.

D'Imperio, M., B. Gili Fivela und O. Niebuhr (2010). Alignment perception of high intonational plateaux in Italian and German. Proceedings of the 5th International Conference on Speech Prosody, Chicago, USA, 1-4. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2010). On the phonetics of intensifying emphasis in German. Phonetica 67, 170-198. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O., J. Bergherr, S. Huth, C. Lill und J. Neuschulz (2010). Intonationsfragen hinterfragt - Die Vielschichtigkeit der prosodischen Unterschiede zwischen Aussage- und Fragesätzen mit deklarativer Syntax. Zeitschrift fuer Dialektologie und Linguistik 77, 304-346. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2011). On the domain of auditory restoration in speech. In: Kokinov, B., Karmiloff-Smith, A., Nersessian, N. J. (eds), European Perspectives on Cognitive Science (pp. 1-6). Sofia: New Bulgarian University Press. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2011). Alignment and pitch-accent identification - implications from F0 peak and plateau contours. AIPUK 38, 77-95. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. und K.J. Kohler (2011). Perception of phonetic detail in the identification of highly reduced words. Journal of Phonetics 39, 319-329.


Niebuhr, O., M. Clayards, Ch. Meunier und L. Lancia (2011). On place assimilation in sibilant sequences - comparing French and English. Journal of Phonetics 39, 429-451. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O., M. D’Imperio, B. Gili Fivela und F. Cangemi (2011). Are there "shapers" and "aligners"? Individual differences in signalling pitch accent category. Proceedings of the 17th ICPhS, Hong Kong, China, 120-123. (Beitrag zur "special session on tones and shapes", organisiert durch Niebuhr, D'Imperio, Gili Fivela). Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O., C. Lill und J. Neuschulz (2011). At the segment-prosody divide: The interplay of intonation, sibilant pitch and sibilant assimilation. Proceedings of the 17th ICPhS, Hong Kong, China, 1478-1481. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. und A. Wolf (2011). Low and High, Short and Long by Crook or by Hook? Proceedings of Interspeech 2011, Florence, Italy, 1869-1872. Als PDF-Datei herunterladen.

Pfitzinger, H.R. und O. Niebuhr (2011). Historical development of phonetic vowel systems - The last 400 years. Proceedings of the 17th ICPhS, Hong Kong, China, 160-163. Als PDF-Datei herunterladen.

Kohler, K.J. und O. Niebuhr (2011). On the role of articulatory prosodies in German message decoding. Phonetica 68, 1-31.


Niebuhr, O. und Ch. Meunier (2011). The phonetic manifestation of French /s#S/ and /S#s/ sequences in different vowel contexts - On the occurrence and the domain of sibilant assimilation. Phonetica 68, 133-160. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O (2011). Drawing on intonation drawings - An alternative approach to the perception of pitch accents and phrase-final intonation movements. KALIPHO 1, 1-40. Link zur PDF-Datei.

Niebuhr O. (2012). Das ist (k)eine Frage - Phonetische Merkmale in der Identifikation standarddeutscher Deklarativfragen. In L. Anderwald (ed.), Sprachmythen - Fiktion oder Wirklichkeit (pp. 203-222). Frankfurt/New York: Peter Lang. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Gackstatter, M. und O. Niebuhr (2012). Eine kontrastive phonetische Analyse niederdeutscher Langvokale. Linguisik Online 53, 23-54. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Görs, K. und O. Niebuhr (2012). Hocus Focus - What the eliciation method tells us about types and exponents of contrastive focus. Proceedings of the 6th International Conference of Speech Prosody, Shanghai, China, 262-265. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. Jarzabkowska, P., U. Lorenz, C. Schulz und F. Sodigov (2012). Say it again, Sam! Phonetic Forms and Functions of Emphatic Reduplication in German. Proceedings of the 6th International Conference of Speech Prosody, Shanghai, China, 258-261. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (ed.) (2012). Understanding Prosody - The role of of context, function and communication. Berlin/New York: de Gruyter. Link zur Webseite des Verlags.

Niebuhr, O. und M. Zellers (2012). Late pitch accents in hat and dip intonation patterns. In: O. Niebuhr (ed.), Understanding Prosody - The role of context, function and communication (pp.159-186). Berlin/New York: de Gruyter. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2012). At the edge of intonation – The interplay of utterance-final F0 movements and voiceless fricative sounds. Phonetica 69, 7-27. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

Petrone, C. und O. Niebuhr (2013). On the intonation in German intonation questions: The role of the prenuclear region. Language and Speech 57, 108-146. Entwurf als PDF-Datei herunterladen.

John, T., O. Niebuhr, G. Schmidt und A. Theiß (2013). Phonetic analyses vs. dirty signals: Fixing the paradox. Proc. der 24. Konferenz zur Elektronischen Sprachsignalverarbeitung (ESSV), Bielefeld, 1-8.

Niebuhr, O. (2013). Resistance is futile - The intonation between continuation rise and calling contour in German. Proceedings of the 14th Interspeech Conference, Lyon, Frankreich, 225-229. Als PDF-Datei herunterladen.

Kohtz, L. und O Niebuhr (2013). Eliciting speech with sentence lists – a critical evaluation with special emphasis on segmental anchoring. Proceedings of the 14th Interspeech Conference, Lyon, Frankreich, 563-567. Als PDF-Datei herunterladen.

Mixdorff, H. und O. Niebuhr (2013). The influence of F0 contour continuity on prominence perception. Proceedings of the 14th Interspeech Conference, Lyon, Frankreich, 230-234. Als PDF-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2013). The acoustic complexity of intonation. In: E.-L. Asu, P. Lippus (eds.), Nordic Prosody XI (pp. 15-29). Frankfurt/New York: Peter Lang.

Niebuhr, O., K. Görs und E. Graupe (2013). Speech Reduction, Intensity, and F0 Shape are Cues to Turn-Taking. Proceedings of the 14th Annual SigDial Meeting on Discourse and Dialogue, Metz, Frankreich, 261-269.

Lüke, C., A. Theiß, G. Schmidt, O. Niebuhr und T. John (2013). Creation of a Lombard speech database using an acoustic ambiance simulation with loudspeakers. Proceedings of the 6th Biennial Workshop on Digital Signal Processing for In-Vehicle Systems, Seoul, Korea, 1-8.

Behrens, J. und O. Niebuhr (2013). Prominence patterns as a function of lexical stress level and speaking style in German. Proceedings of the pS-prominenceS conference, Viterbo, Italien, 1-2.

Niebuhr, O., H. Kallio, H. Mixdorff und M. Vainio (2013). Prominence perception: speech melody and sonority effects in a cross-linguistic perspective. Proceedings of the pS-prominenceS conference, Viterbo, Italien, 1-2.

Niebuhr, O. (2014) "A little more ironic" - Voice quality and segmental reduction differences between sarcastic and neutral utterances. Proc. 7th International Conference of Speech Prosody, Dublin, Ireland, 608-612.

Volín, J., L. Weingartová und O. Niebuhr (2014). Between recognition and resignation - The prosodic forms and communicative functions of the Czech confirmation tag "jasne". Proc. 7th International Conference of Speech Prosody, Dublin, Ireland, 115-119.

Mixdorff, H., A. Hönemann, O. Niebuhr und Ch. Draxler (2014). Perceived prominence reflected by imitations of words with and without F0 continuity. Proc. 7th International Conference of Speech Prosody, Dublin, Ireland, 310-314.

Niebuhr, O. und J. Hoekstra (2014). Pointed and plateau-shaped pitch accents in North Frisian dialects. Proc. 14th International Conference on Laboratory Phonology, Tokyo, Japan, 128.

Marquard, C., O. Niebuhr und A. Witzlack-Makarevich (2014). Acoustic characteristics and variation of clicks in the endangered language N|uu. Proc. 14th International Conference on Laboratory Phonology, Tokyo, Japan, 137.

Niebuhr, O. (2014). The rhythm window. Revista Leitura 51 (Special Issue on Prosody), 67-93.

Wollermann, Ch., O Niebuhr, K. Görs und B. Schröder (2014). Producing Prosodic Cues and Varying Dialogue Context - Impact on exhaustivity of answers. Proc. 10th International Seminar on Seech Production, Köln, 1-5.

Graupe, E., K. Görs und O. Niebuhr (2014). Reduktion gesprochener Sprache - Bereicherung der Berhinderung der Kommunikation? In: O. Niebuhr (ed.), Formen des Nicht-Verstehens (pp. 155-184). Frankfurt: Peter Lang.

Niebuhr, O. und T. John (2014). (K)eine Spur von Missverständnissen – Suprasegmentalia und die Disambiguierung reduzierter Wörter im Standard-Norddeutschen. In: O. Niebuhr (ed.), Formen des Nicht-Verstehens (pp. 129-154). Frankfurt: Peter Lang.

Niebuhr, O. (ed.) (2014). Formen des Nicht-Verstehens. Frankfurt: Peter Lang. Link zur Webseite des Verlags.

Clayards, M., O. Niebuhr und G. Gaskell (2014, im Erscheinen). The time course of auditory and language-specific mechanisms in compensation for sibilant assimilation. Attention, Perception & Psychophysics.

Landgraf, R., O. Niebuhr, G. Schmidt, T. John, C. Lüke und A. Theiß (2014). Simulating the Lombard-Effect in In-Car-Communication. Proc. 22nd Czech-German Workshop on Speech Communication.

Niebuhr, O. (2014). Stepping out of the line in intonation – New insights into the forms and functions of F0 stylization. Proc. 22nd Czech-German Workshop on Speech Communication.

 

 

...bald erscheinende Publikationen

 

Niebuhr, O. Daniel Jones und das Ohr als Nachrichtenempfänger. In: A. Walker (ed.), Classics Revisited - Wegbereiter der Linguistik neu gelesen. Frankfurt: Peter Lang.

Niebuhr, O. und A. Michaud. Speech data acquisition - The underestimated challenge. KALIPHO 3, 1-42. Klicken Sie hier für ein vorveröffentlichtes PDF.

Niebuhr, O. Stepped Intonation contours - A new field of complexity. In R. Skarnitzl und O. Niebuhr (Hrsg.), Tackling the complexity of speech. Prague: Charles University Press.

Niebuhr, O., H. Pfitzinger, C. Kaernbeach und G. Schmidt. The Kiel Corpora of "Speech & Emotion" - A Summary. Proc. 41st DAGA conference, Nuremberg, Germany.

Schmidt, G., R. Landgraf, O. Niebuhr, T. John, C. Lüke und A. Theiß. Von der Straße ins Labor: Die Modifikation der Sprachproduktion bei lauten Fahrgeräuschen. Proc. 41st DAGA, Nuremberg, Germany.

 

 

...Buchrezensionen

 

Steinberg, Johanna. 2008. Geflüsterte Plosive - Eine akustische Untersuchung zum Stimmhaftigkeitskontrast bei Plosiven im Deutschen (Hallesche Schriften zur Sprachwissenschaft und Phonetik 27). Frankfurt: Peter Lang, 146 S. Rezensiert für Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (ZDL), 2009.

Ogden, Richard. 2009. An introduction to English Phonetics. Edinburgh: Edinburgh University Press, 160 S. Rezensiert für Phonetica, 2011.

Russ, Charles V.J. 2010. The sounds of German. Cambridge: Cambridge University Press, 269 S. sowie 1 CD. Rezensiert für Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (ZDL), 2012.

Werth, Alexander. 2011. Perzeptionsphonologische Grundlagen der Prosodie - Eine Analyse der mittelfränkischen Tonakzentdistinktion (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik, Beihefte 143). Stuttgart: Steiner, 297 S. Rezensiert für Germanistik, 2012.

Prehn, Maike. 2012. Vowel quantity and the fortis-lenis distinction in North Low Saxon. Utrecht: LOT, 330 S. Rezensiert für Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (ZDL), 2013.

Kern, Friederike. 2013. Rhythmus und Kontrast im Türkischdeutschen (Linguistik - Impulse & Tendenzen 50). Berlin: De Gruyter, 282 S. Rezensiert für Germanistik, 2014.

 

 

...Vorträge, Poster und Internetpublikationen

 

Dombrowski, E. und O. Niebuhr (2005). Phrase-final-rises in German: some examples. html-Dokument mit weiteren Informationen und Hörbeispielen zu: Dombrowski, E. und O. Niebuhr (2005). Acoustic patterns and communicative functions of phrase-final rises in German: activating and restricting contours. Phonetica 62, 176-195.

Niebuhr, O. (2005). Zur Rolle der Gipfelhöhe in frühen, mittleren und späten Gipfeln. Vortrag im Rahmen der Kieler Prosodiegruppe am Institut für Phonetik und digitale Sprachverarbeitung der Universität Kiel, 27.07.2005. Als ZIP-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2005). Die Rolle des Vokalbeginns in der Perzeption früher und mittlerer Gipfel. Vortrag im Rahmen der Kieler Prosodiegruppe am Institut für Phonetik und digitale Sprachverarbeitung der Universität Kiel, 19.10.2005. Als ZIP-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2006). The contribution of F0, intensity, and duration to the perception of German peak categories.Vortrag anlässlich des Symposiums "Prosodic timing - from signal to function" am Linguistics and Phonetics Centre for Languages and Literature, Lund, Sweden, 27.01.2006. Als ZIP-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2006). Der Beitrag von F0, Intensität und Dauer zur Wahrnehmung intonatorischer Kategorien des Deutschen. Vortrag am Insitut für Psychologie der Universität Kiel, 02.02.2006. Als ZIP-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2006). Diskussion zur Emphaseforschung mit besonderer Berücksichtigung des Druckakzentphänomens. html-Dokument.

Niebuhr, O. (2006). Das semantische Feld der Emphase und seine phonetische Ausprägung. Vortrag im Rahmen des Linguistenkreises an der Universität Kiel, 20.11.2006. Als ZIP-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2006). Von der Physiologie zur kommunikativen Funktion der Sprechstimme.Disputation an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel, 27.11.2006. Als ZIP-Datei herunterladen.

Niebuhr, O. (2007). Melodic signalling of given, new, and unexpected information in German - going beyond F0 peak alignment. Gastvortrag bei der Language Aquisition Group des Max-Planck Instituts für Psycholinguistik, Nijmegen, Holland vom 31.01.2007. Als ZIP-Datei herunterladen. 

Niebuhr, O. (2007). Categorical Perception in Intonation and the Dynamics of F0 and Intensity movements. Backgrund information, Illustrations, Audio Examples. html-dokument mit weiteren Informationen zum Beitrag "Categorical Perception in Intonation - a Matter of Signal Dynamics?", Interspeech 2007, Antwerpen, Belgien.

Niebuhr, O. (2007). Audio examples of emphasis categories in German. html-dokument mit weiteren Informationen zum Beitrag "The Phonetics of Emphasis", ICPhS 2007, Saarbruecken.

Niebuhr, O. (2008). The role of global melodic rhythms for local pitch-accent positions in German. Postervortrag auf dem Workshop "Empirical Approaches to Speech Rhythm (EASR08)" in London, UK.

Niebuhr, O. (2008). Late peaks in two-accent intonation patterns of German. Gastvortrag an der City University, London, UK.

Niebuhr, O. (2008). Identification of highly reduced words by differential segmental lengthening. Vortrag auf dem Workshop "First Nijmegen Speech Reduction Workshop", MPI, Nijmegen, Holland.

Niebuhr, O. (2008). Interpretation of pitch patterns and its effects on accentual prominence in German. Vortrag auf der TIE3 Konferenz in Lissabon, Portugal.

Niebuhr, O. (2008). A cross-linguistic comparison of assimilation patterns in French and English sibilant sequencesPostervortrag auf dem 4. S2S Workshop "Speech in adverse conditions" in Prag, Tschechien.

Niebuhr, O. (2008). Further developments within the framework of the Kiel Intonation Model - the role of shapes and segmentsVortrag am Laboratoire Parole & Langage, Université de Provence, Aix-en-Provence, Frankreich.

Niebuhr, O. (2008). Segmentelle und suprasegmentelle Phänomene europäischer Sprachen. Probevortrag im Rahmen der W1 Juniorprofessur zur Analyse gesprochener Sprache am Seminar für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft der Philosophischen Fakultät der CAU Kiel.

Niebuhr, O. (2009). Die segmentelle und suprasegmentelle Kodierung intonatorischer Einheiten. Gastvortrag am Institut fuer Phonetik und Sprachverarbeitung (IPS), Ludwig-Maximilams-Universitaet, Muenchen.

Niebuhr, O. (2009). Phonetic details in prosodic phenomenaGastvortrag am Laboratoire de Phonétique et Phonologie, Universität Paris 3.

Niebuhr, O., Ch. Meunier, L. Lancia, N. Nguyen, S. Dufour (2009). Phonetic details of sibilant assimilation - The case of FrenchVortrag am Laboratoire Parole & Langage, UMR 6057 CNRS, Université de Provence, Aix-en-Provence, Frankreich.

Niebuhr, O., Ch. Meunier, L. Lancia (2009). The phonetic details of vowels preceding alveolar and postalveolar sibilants in FrenchPostervortrag im Rahmen des Workshops "From Signal to Prosodic Structure and Meaning" am Laboratoire Parole & Langage, UMR 6057 CNRS, Université de Provence, Aix-en-Provence, Frankreich.

Petrone, C., O. Niebuhr (2009). The role of the prenuclear F0 region in the identification of German questions and statements. Vortrag auf der PaPI 2009 Konferenz, Las Palmas, Spanien. Download des akzeptierten Abstracts oder der Präsentation.

Niebuhr, O., Ch. Meunier, L. Lancia (2009). The role of the vowel context in the differentiation of French /sS/ and /Ss/ sequences. Vortrag auf der PaPI 2009 Konferenz, Las Palmas, Spanien. Download des akzeptierten Abstracts oder der Präsentation.

Niebuhr, O. (2009). Multifaktorielle Kodierung und Kontexteffekte in der Sprachwahrnehmung. Probevortrag im Rahmen der Bewerbung für die W1 Juniorprofessur für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Konstanz.

Niebuhr, O. (2009). “Phonetic details“ in Vokal-Frikativ-Sequenzen – Untersuchungen zum Deutschen, Englischen und FranzösischenGastvortrag am Institut für Germanistische Sprachwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena. 

Gaskell, G., M. Clayards, O. Niebuhr (2009). Cross-linguistic Effects in the Perception of Assimilated SpeechVortrag auf dem ‘50th Annual meeting of the Psychonomic Society’, Boston, USA. 

Niebuhr, O. (2010). Der Klang der Alltagssprache - Laute und Melodien. Antrittsvorlesung als Juniorprofessor fuer Analyse gesprochener Sprache an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Download der Präsentation.

Dombrowski, E. und O. Niebuhr (2010). Shaping phrase-final rising intonation in German. Gastvortragim Rahmen der Special Session "Shape, Scaling, and Alignment of F0 Events" auf der 5th International Conference of Speech Prosody, Chicago, USA.

D'Imperio, M., B. Gili Fivela und O. Niebuhr (2010). Alignment perception of high intonational plateaux in Italian and German. Gastvortrag im Rahmen der Special Session "Shape, Scaling, and Alignment of F0 Events" auf der 5th International Conference of Speech Prosody, Chicago, USA.

O. Niebuhr (2010). Vowel characteristics and the perception of assimilation. Vortrag auf dem 7. Workshop des Marie-Curie Research Training Networks "Sound 2 Sense", Stockholm, Schweden.

O. Niebuhr (2010). Ist es ein /S/? Kontrastive Untersuchungen zur Sibilantenassimilation im Französischen und Englischen. Gastvortrag im Rahmen des SFB zu "Mehrsprachigkeit", Universität Hamburg.

O. Niebuhr und A. Wolf (2010). Liste der Nominalphrasen aus echten und Pseudowörtern als Grundlage des Wahrnehmungsexperiments im Beitrag "Low and High, Short and Long by crook or by hook?"

O. Niebuhr und M. Clayards (2011). Sound to Sense Project 4 - A final summaryGastvortrag im Abschlussworkshop des Marie-Curie Research Training Networks "Sound to Sense", Universität Leuven, Belgien.

O. Niebuhr (2011). Daniel Jones und das Ohr als NachrichtenempfängerVortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Classics Revisited" an der Universität Kiel.

O. Niebuhr (2011). Konturpunkt contra Kontrapunkt - Von der F0-Gipfelverschiebung zur akustischen Manipulation prosodischer ParameterGastvortrag im Rahmen des SPP-Workshops "Akustische Manipulation prosodischer Parameter", Universität Potsdam.

O. Niebuhr (2011). Another brick in the fall - On the contribution of sound segments to sentence intonationGastvortrag am Språk- och litteraturcentrum, Lunds Universitet, Schweden.

O. Niebuhr (2011). On the domain of auditory restoration in speechVortrag auf der 4. EuroCogSci-Konferenz, Sofia, Bulgarien.

O. Niebuhr, C. Lill und J. Neuschulz (2011). At the Segment-Prosody Divide - The Interplay of Intonation, Sibilant Pitch and Sibilant AssimilationVortrag auf der 17th ICPhS, Hongkong, China.

O. Niebuhr, M. D'Imperio, B. Gili Fivela und F. Cangemi (2011). Are there “Shapers” and “Aligners” ? Individual differences in signalling pitch accent categoryVortrag auf der 17th ICPhS, Hongkong, China, im Rahmen der Special Session zu "Tones and Shapes - Towards a More Holistic Perspective in Intonation Research".

O. Niebuhr (2011). Inter- und Intraindividuelle Variation in der IntonationVortrag auf dem Workshop "Deutsche Intonation - Modellierung und Annotation" (DIMA), Köln.

O. Niebuhr, E. Graupe und L. Dilley (2011). You don’t have to say a word – How duration and F0 trigger or hinder the perception of function words in German. Vortrag auf dem "Second Nijmegen Speech Reduction Workshop", Max-Planck Institut für Psycholinguistik, Nijmegen, Niederlande.

O. Niebuhr (2012). Emphase im Fokus ?! Eine zweite Chance für den ersten EindruckGastortrag am Department of Computational Linguistics and Phonetics, Universität des Saarlandes, Saarbrücken.

K. Görs, E. Graupe und O. Niebuhr (2012). Phonologische Prozesse im Deutschen - Bereicherung oder Berhinderung der lautsprachlichen Kommunikation? Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "??? - Formen des Nicht-Verstehens" des Forschungszentrums Arealität und Sozialität in der Sprache an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

O. Niebuhr (2012). Formen und Funktionen später Gipfel in Hut- und Dipmustern - Evidenzen für zwei verschiedene Tonhöhenakzente? Vortrag auf dem Workshop "Deutsche Intonation - Modellierung und Annotation II" (DIMA II), Konstanz.

K. Görs und O. Niebuhr (2012). Hocus Focus - What the eliciation method tells us about types and exponents of contrastive focus. Postervortrag auf der 6th International Conference of Speech Prosody, Shanghai, China.

O. Niebuhr, Jarzabkowska, P., U. Lorenz, C. Schulz und F. Sodigov (2012). Say it again, Sam! Phonetic Forms and Functions of Emphatic Reduplication in German. Postervortrag auf der 6th International Conference of Speech Prosody, Shanghai, China.

O. Niebuhr und A. Michaud (2012). Speech Data Acquisition - The underestimated challenge. Tutorium gegeben auf dem 3rd International Symposium on Tonal Aspects of Languages (TAL) - Tonal aspects across tone and non-tone languages, Nanjing, China. Link zum Abstract.

O. Niebuhr (2012). The rhythm window. Postervortrag auf dem International, Interdisciplinary Workshop: Perspectives on Rhythm and Timing (PoRT), Glasgow, Schottland. Link zum Abstract.

O. Niebuhr (2012). The acoustic complexity of intonation. Hauptrednervortrag auf der 11th Nordic Prosody Conference, Tartu, Estland. Link zum Abstract.

O. Niebuhr (2012). Sprachaufnahmen üüb Feer. Radiointerview über die Intonation des Fering-Friesischen für den Friiskfunk im Offenen Kanal Westküste, November 2012.

O. Niebuhr (2013). Neue Untersuchungen im Spannungsfeld zwischen Reduktion und Kommunikation. Gastvortrag im Rahmen von MAMPF am Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung (IPS), LMU München.

O. Niebuhr (2013). Reduction phenomena: Hindrance or gain in speech communication? Eingeladener Hauptrednervortrag auf der internationalen Konferenz: Experimental Approaches to Production and Perception of Language Variation (ExApp 2013), Universität Kopenhagen, Dänemark.

O. Niebuhr (2013). "Segmental intonation" - On the contribution of sound segments to sentence intonation. Gastvortrag am Institut für Linguistik-Phonetik, Universität zu Köln.

O. Niebuhr (2013). Der Ton macht die Musik! - Eine Aufschlüsselung der Formen und Funktionen der standarddeutschen Sprechmelodie. Gastvortrag am Institut for Sprog og Kommunikation, Syddansk Universitet, Odense, Dänemark.

O. Niebuhr (2013). "Stimme & Emotion"  - Sprache und Emotion verarbeiten und verstehen. Postervortrag auf dem Forschungstag des Collegium Philosophicum, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

O. Niebuhr (2013). Forms and functions of Standard German intonation: An overview. Hauptrednervortrag auf dem 2. internationalen Workshop "Friends by Design - Robots & Emotions" an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Behrens, J. und O Niebuhr (2013). The Prosody of German Word Stress as a Function of Speaking Style and Stress Level. Vortrag auf dem 2. Workshop des "Word Stress Project", Göteborg, Schweden und Postervortrag auf der internationalen pS-prominenceS Konferenz, Viterbo, Italien.

O. Niebuhr, H. Kallio, H. Mixdorff und M. Vainio (2013). Prominence Perception: Speech melody and sonority effects in a cross-linguistic perspective. Vortrag auf der internationalen pS-prominenceS Konferenz, Viterbo, Italien.

Welby, P. und O. Niebuhr (2014). Does segmental perturbation perturb segmentation? Vortrag auf dem 2. Workshop zur "Role of the Initial Accent in Prosodic Structuring in French", Aix-en-Provence, Frankreich.

O. Niebuhr (2014). Formen und Funktionen der Emphase - Grundsteine einer Systematisierung. Vortrag im Rahmen des ISFAS-Institutskolloquiums, CAU Kiel.

O. Niebuhr (2014). Details in the perception of German prominence: Cue power estimates and context effects. Postervortrag im Rahmen des International Symposium on Prosody to Commemorate Gösta Bruce, Lund University, Schweden.

O. Niebuhr und G. Ambrazaitis (2014). Dip vs. hat pattern: Is the intonation pattern between two pitch accents a phonological feature of German? Gastvortrag am Centre for Languages and Literature, Lund University, Schweden.

O. Niebuhr (2014). Phonetic variation in segments and prosody. Vortrag/Lehrveranstaltung im Rahmen der Bamberger Sommerschule zu "Documentary Linguistics and Variationist Sociolinguistics", Universität Bamberg.

O. Niebuhr (2014). On the complexity of speech. Vortrag/Lehrveranstaltung im Rahmen der Bamberger Sommerschule zu "Tools & Techniques in Geolinguistics", CAU Kiel.

 


Betreute Qualifikationsarbeiten

 

Buchberger, Sarah. 2010. Schriftspracherwerb bei Deutsche als Zweitsprache - Untersuchungen zu Interferenz der türkischen Muttersprache. Magisterarbeit in der Allgemeinen und Vergleichenden Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lorenz, Uta. 2010. Phonetische Reduktion und gesungener und gelesener Sprache. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Bendorf, Felix. 2010. Wer bin ich? - Phonetische Charakteristika von Sprechern und Sprechergruppen. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Gackstatter, Marja. 2010. Eine kontrastive phonetische Analyse niederdeutscher Langvokale. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Landgraf, Rabea. 2010. Reduplikation im Teop - Eine phonetische Perspektive. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Denise Trede. 2011. Ist Ironie nur Prosodie? Zu lautlichen Reduktionen ironischer und nicht-ironischer Äußerungen. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lena Groeben. 2011. Phonetische und linguistische Faktoren des Stotterns. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Ninja Symanzik. 2011. /l/-Tilgung und Vokalisierung im Deutschen - phonetische Analyse und kommunikative Faktoren. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Karin Görs. 2011. Von früh bis spät - Phonetische Veränderungen der Sprechstimme im Tagesverlauf. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Jana Witulski. 2011. Experimentelle Untersuchungen zu Assoziationen phonetisch-phonologischer Wortgestalten - Implikationen für Produktwerbung. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Mareike Voß. 2011. Vergleichende akustische Analysen steigend-fallender Tonhöhenakzente in niederdeutschen Mundarten. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Evelin Graupe. 2011. Die funktionale Last der phonetischen Dauer in der Kodierung von Quantität und Wortakzent - Sprachvergleichende Untersuchungen. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Astrid Wolf. 2011. Tief und Hoch, Kurz und Lang auf Brechen und Biegen? Der Beitrag der Lautsegmente zum Sprechrhythmus. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lennart Fleischmann. 2012. Widerstand ist zwecklos - Untersuchungen zur phrasenfinalen Intonation zwischen Weiterweisung und Rufkontur im Deutschen. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Arne Kühlmann. 2012. Prominenzmuster von Rap und gesprochener Sprache - Eine vergleichende akustische Analyse. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Melanie Hoffmann. 2012. Form, Funktion und Repräsentation von Silbenprominenz. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Anna-Lena Bock. 2012. Entwicklungen in der Sprachsynthese. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lea-Susan Kohtz. 2012. Datenerhebung mittels Leselisten - Eine kritische phonetische Evaluation. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Elisabeth Jaeger. 2012. Elemente und Prinzipien des Sprachcodes und ihre Beeinträchtigung durch Morbus Parkinson. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Martina Meiners. 2012. Einschränkung der Verständlichkeit bei Patienten mit Morbus Parkinson. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Uta Lorenz. 2012. Assimilation dorsaler Frikative im Standarddeutschen - Akustische und perzeptorische Untersuchungen. Masterarbeit in der Sprachdokumentation und Korpuslinguistik, CAU Kiel.

Sarah Martin. 2012. Kognitive Aspekte gesprochener Sprache. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Nina Lindenroth. 2013. Intonationskontraste und sprecherindividuelle Effekte: Der Faktor Sprecherzustand. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Jana Behrens. 2013. Die Prosodie des Wortakzentes in Abhängigkeit von Akzentlevel und Sprechstil. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Jana Witulski. 2013. Sprache und Gedächtnis - Intonatorische Einflüsse auf die Erinnerung verbaler Äußerungen. Masterarbeit in der Sprachdokumentation und Korpuslinguistik, CAU Kiel.

Rabea Landgraf. 2013. Linguistische Charakteristika von Dialogen im fahrenden Auto - und wie sie sich im Labor simulieren lassen. Masterarbeit in der Sprachdokumentation und Korpuslinguistik, CAU Kiel.

Janne Hoffmann. 2013. Das /r/-Poblem: Zur (Nicht-)Realisierung des Phonems /r/ in der deutschen Standardvarietät. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lisa-Marie Bräuer. 2013. Wie lang ist zu lang? Untersuchung zur Wahrnehmung der Pausendauer beim Sprecherwechsel. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Torsten Heinze. 2014. Kontextuelle und Sprecherbezogene Faktoren für die Produktion des velaren Nasals im Deutschen - Transferleistung romanischer Muttersprachler beim Deutscherwerb. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Evelin Graupe. 2014. Einfluss von Gesangsunterricht auf die Sprechstimme - physiologische, akustische und perzeptorische Analysen. Masterarbeit in der Sprachdokumentation und Korpuslinguistik, CAU Kiel.

Sophie Beilfuß. 2014. Ich weiß es, Du auch ? Verräterrische phonetische Details korrekter Antwortalternativen in Quizshowszenarien. Masterarbeit in der Sprachdokumentation und Korpuslinguistik, CAU Kiel.

Friederike Keppler. 2014. Die Frage der Fragen - Akustische Charakteristika nicht-deklarativer Fragen im Geschlechtervergleich. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Tuarik Cassimo Buanzur. 2014. Prosodische Merkmale zentralschwedischer Fragesätze. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Carina Marquard. 2014. Reduktion von Plosiven und Clicks in Abhängigkeit von Artikulationsort und syntaktischer Position im N|uu. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Stephanie Berger. 2014. You're shtanding on the shtreet - /s/ palatalization in the context of neighboring /r/. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Kim Rimland. 2014. "Ja, noch in diesem Jahr" - Phonetische Analysen zur /r/-Vokalisierung im Deutschen. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lene Boysen. 2014. Die Produktion und Perzeption der Mikrorhythmen deutscher Tonhöhenakzente. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Jana Voße. 2014. Prosodische Muster in der Werbesprache. Bachelorarbeit in der Empirischen Sprachwissenschaft, CAU Kiel.

Lea-Susan Kohtz. 2014. Perzeptorische Untersuchungen zur kommunikativen Funktion von Pausendauern bei Fragen mit Sprecherwechsel. Masterarbeit in Sprache & Variation, CAU Kiel.


...Aktuelles

 

  • Stimuli und Aufgabenblatt zum Experiment "Zeichne die Sprechmelodie" als ZIP-Dateiherunterladen.
  • Akustik-Uebung 8 vom 06.06.2007 als ZIP-Datei herunterladen (dann über PNGSETUP-Datei zu öffnen!)
  • Akustik-Uebung 9 vom 13.06.2007 als ZIP-Datei herunterladen (dann über PNGSETUP-Datei zu öffnen!)
  • Akustik-Uebung 10 vom 20.06.2007 als ZIP-Datei herunterladen (dann über PNGSETUP-Datei zu öffnen!)
  • Zur Akustik-Uebung 11 vom 27.06.2007. Zeichne die Sprechmelodie von "Das schmeckt" bzw. "Schmeckt nicht"
  • Akustik-Uebung 12 vom 04.07.2007 als ZIP-Datei herunterladen (dann über PNGSETUP-Datei zu öffnen!)
  • Akustik-Uebung 13 vom 11.07.2007 als ZIP-Datei herunterladen (dann über PNGSETUP-Datei zu öffnen!)
  • Zusammenfassung: Alle Akustik-Uebungen 8-13 als PDF-Datei herunterladen
  • Liquids - flowing, melting, dissolving. Lehrprobe am 22.04.2009 im Rahmen der "Phonetik I" am Fachbereich Sprachwissenschaft der Universität Konstanz zum Download als PPT-Datei.
  • In den Kieler Nachrichten vom 03.12.2009 erschienener Artikel zur Empirischen Sprachwissenschaft, Interview mit Prof.Dr. Oliver Niebuhr
  • Präsentation der Empirischen Sprachwissenschaft als Poster auf den Studien-Informationstagen der CAU Kiel im Jahr 2010
  • Präsentation der Empirischen Sprachwissenschaft als Vortrag auf den Studien-Informationstagen der CAU Kiel im Jahr 2010, zusammengestellt und gehalten von O. Niebuhr und S. Schnell
  • Experiment zur Wortakzentwahrnehmung im Rahmen der Bachelorarbeit von Evelin Graupe. Bitte starten Sie das Experiment (ca. 15-20 Min.) hier. Please click here in order to start the perception experiment on lexical-stress position (time needed: approx. 15-20 min)