Dr. Mathias Kruse

Mediävistik

Telefon: 49 431 880-2549
m.kruse@isfas.uni-kiel.de

Leibnizstraße 8, R.217

Sprechstunde: Termine nach Vereinbarung per Mail

Lebenslauf

Seit 3/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiter am ISFAS/Skandinavistik an der CAU zu Kiel
5/2016 Promotion im Fach Nordische Philologie (CAU)
4-9/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre am ISFAS/Skandinavistik der CAU zu Kiel
10/2014 - 3/2015 Lehrbeauftragter am ISFAS/Skandinavistik der CAU zu Kiel
2008 - 2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ISFAS/Skandinavistik der CAU zu Kiel;

Redaktionsmitglied der Zeitschrift skandinavistik / European Journal of Scandinavian Studies (EJSS)

2007 - 2008 Freier pädagogischer Mitarbeiter der Münchner Volkshochschule; Lehrauftrag Isländisch
8 - 12/2006 ERASMUS-Studienaufenthalt an der Universität Islands (Reykjavík, Island)
8 - 12/2004 Stipendiat des Schwedischen Instituts, Storumans Folkhögskola (Storuman, Schweden)
2002 - 2008 Studium der Fächer Nordische Philologie, Mittelalterliche Geschichte und Französisch an der Ludwig-Maximillians-Universität München

Publikationen in Auswahl

Monographien

  • Literatur als Spektakel. Hyperbolische und komische Inszenierung des Körpers in isländischen Ritter- und Abenteuersagas, München 2017 (Münchner Nordistische Studien 30).
  • Die Geschichte von Halfdan, dem Schützling der Brana. Halfdanar saga Brönufóstra. Übersetzung und Kommentar, München 2009 (Münchner Nordistische Studien 4).

 

Übersetzungen

  • Die Saga von Hávarð aus dem Ísafjord. Hávarðar saga Ísfirðings. Aus dem Altisländischen u. mit einer Einleitung von Mathias Kruse, in: Klaus Böldl, Andreas Vollmer u. Julia Zernack (Hg.), Isländersagas, 5 Bde., Frankfurt a. M. 2011, Bd. 2, S. 19-84.
  • Die Saga von den Verbündeten. Bandamanna saga. Aus dem Altisländischen u. mit einer Einleitung von Mathias Kruse, in: Klaus Böldl, Andreas Vollmer u. Julia Zernack (Hg.), Isländersagas, 5 Bde., Frankfurt a. M. 2011, Bd. 3, S. 295-342.
  • Die Saga von Víga-Glúm. Víga-Glúms saga. Aus dem Altisländischen u. mit einer Einleitung von Mathias Kruse, in: Klaus Böldl, Andreas Vollmer u. Julia Zernack (Hg.), Isländersagas, 5 Bde., Frankfurt a. M. 2011, Bd. 4, S. 53-136.