Lebenslauf

2016 Umhabilitation an die Christian-Albrechts-Universität Kiel, Philosophische Fakultät (15.6.2016), seit Dezember 2016 Venia legendi für die Fächer Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie und  Altnordische Philologie.
2014 Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften und Fakultät für Kulturwissenschaften. Thema der Habilitationsschrift: "Die Macht der Tiere. Völkerwanderungszeitliche Goldhalskragen, die Bedeutung und Regeln germanischer Kunst." Lehrbefug- bzw. Erlaubnisse für die Fächer Frühgeschichtliche Archäologie und Altnordische Philologie.
Seit 2009 Koordinatorin für den Themenbereich "Mensch und Artefakt" am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie
2006–2008 Anstellung als wissenschaftliche Referentin, Fachbereich Mittelalter- und Neuzeitarchäologie, in der Bodendenkmalpflege in Westfalen-Lippe
2004-2005 Anstellung als wissenschaftliche Referentin im archäologischen Landesmuseum in Herne: Konzeption und Abwicklung der beiden Sonderausstellungen „Die in der Weite leben – Prärieindianer und Eiszeitjäger“ und „Von Anfang an – Archäologie in Nordrhein-Westfalen (Landesausstellung)“; Mitarbeit an der wissenschaftlichen Konzeption der Ausstellung „805 – Liudger wird Bischof“ im Stadtmuseum Münster und freie Mitarbeit an der Konzeption und dem Begleitband der Ausstellung „Ragnarok“ am Museum in Silkeborg, Dänemark
1998-2003 Anstellung als wissenschaftliche Referentin, Fachbereich Mittelalter- und Neuzeitarchäologie, in der Bodendenkmalpflege in Westfalen-Lippe: Planung, Organisation und Durchführung von Ausgrabungen und Schnelleinsätzen, Aufarbeitung und Publikation von Altgrabungen, Fundbearbeitung (z.B. Sondengängerfunde), Datenbankkonzeptionen sowie Vortragstätigkeit
1996-1998 Anstellungen in Paderborn beim Museum in der Kaiserpfalz: Vorbereitung der Großausstellung 799, Durchführung und Publikation eines Grabungsprojektes und wissenschaftliche Inventarisation der archäologischen Sammlung des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, Abtl. Paderborn
1995-1996 Lehrtätigkeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, Kurse in Altwestnordisch
1995 Interdisziplinäre Dissertation (1993-1995), Titel der schriftlichen Arbeit: Brunaold, haugsold, kirkjuold. Untersuchungen zu den archäologisch überprüfbaren Aussagen in der Heimskringla des Snorri Sturluson
  Studium in Essen und Münster: Ur- und Frühgeschichte und Skandinavistik