ERASMUS+ - Studieren im Ausland

Nirgendwo kommt man der Sprache und Kultur eines skandinavischen Landes so nahe wie direkt vor Ort. Nirgendwo kann man seine Sprachkenntnisse so entscheidend entwickeln und sich so intensiv mit dem Leben an und außerhalb von einer skandinavischen Universität auseinandersetzen. Aber die Entscheidung für ein durch das ERASMUS+-Programm gefördertes Auslandssemester verspricht noch viel mehr als das: Zusammen mit skandinavischen und anderen internationalen Studierenden erlebt man den Studienalltag an der Universität, das Zusammenleben im Wohnheim oder in einer WG häufig direkt auf dem Campus, Veranstaltungen und Ausflüge in die Umgebung - und nicht zuletzt sich selbst ganz neu. Patenprogramme oder die Aktivitäten der International Clubs helfen dabei, möglichst tief in die ‚fremde’ Kultur eintauchen zu können. Das vielfältige Lehrangebot der Universitäten und das gemeinsame Lernen, Leben und Feiern wird dein Studium voranbringen und dich selbst verändern – möglich ist das an folgenden Universitäten:


Dänemark

Aalborg Universitet
Aarhus Universitet
Syddansk Universitet (Odense)

Norwegen

Universitetet i Bergen
Universitetet i Oslo

Schweden

Karlstads universitet
Linnéuniversitet (Växjö)

Finnland

Tampereen Yliopisto - University of Tampere
Turun Yliopisto - University of Turku
Åbo Akademi (Turku)

Island

Háskóli Íslands (Reykjavik)

 

Wo bekomme ich Informationen?

Bei allgemeinen Fragen schau Dich um auf der ERASMUS+ -Seite des International Center.


Bei speziellen Fragen wende dich jederzeit gerne per Email oder in den Sprechstunden an die ERASMUS+-Beauftragten der Skandinavistik: Henrike Fürstenberg und Julia Anrecht.

 

Einige allgemeine Informationen vorab:

Wir empfehlen das 5. Fachsemester als Zeitraum der Mobilität. Bewerbungsschluss für die Skandinavistik ist immer der letzte Freitag im Januar, und zwar für das gesamte kommende akademische Jahr (Winter- und Sommersemester). Die Bewerbung sollte an Julia Anrecht/Henrike Fürstenberg adressiert sein und kann im Geschäftszimmer abgegeben werden. Die Auswahl erfolgt nicht nach dem Zeitpunkt des Eingangs der Bewerbung, sondern nach Semesteranzahl, Studienleistungen, Motivation und ggf. weiteren Kriterien, wenn sehr viele Bewerbungen eingehen. Dies ist der erste Schritt zum ERASMUS+-Semester – eine pro forma-Bewerbung am International Center und an der Gastuniversität erfolgt erst nach der Auswahl durch die Institute.


Eine Bewerbung um ein ERASMUS+-Teilstipendium in der Skandinavistik umfasst folgende Unterlagen:

1. Ein Anschreiben mit Name, Studienfächern, Semesteranzahl, Kontaktdaten, Wunsch-Gastuniversität und Zeitraum der Mobilität. Es empfiehlt sich, bis zu drei Prioritäten (Gastuniversitäten, je nach Interesse evtl. auch in verschiedenen Ländern) anzugeben – das erleichtert uns die Vergabe der begrenzten Plätze. Wenn aus einem besonderen Grund nur eine Universität in Frage kommt, ist eine Begründung im Anschreiben sinnvoll.


2. Ein 1-2seitiges Motivationsschreiben auf Deutsch.


3. Ein tabellarischer Lebenslauf (Foto ist nicht nötig).


4. Eine Auflistung der bisherigen Studienleistungen (mit Noten; es kann sich um den Ausdruck aus dem QIS handeln).